Trendumfrage: Strategisches HR-Management von morgen

7. April 2017

Arbeit 4.0 und Fachkräftemangel, Talent und Leadership Management – keine Frage, die Anforderungen an die Personalmanager sind hoch. Mit ihren strategischen Entscheidungen sollen sie den Erfolgskurs ihres Unternehmens mitgestalten.

SD Worx hat insgesamt 100 leitende HR-Angestellte aus der privaten Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes, sowie 30 HR-Berater, zu einer Umfrage eingeladen um herauszufinden mit welchen Herausforderungen sich die HR-Entscheider heute und in der Zukunft konfrontiert sehen.


Verteilung nach Sektor in %


Grafik Verteilung nach Sektor

Fast 70% der befragten Personalverantwortlichen bestätigten „Talent Management“ als das wichtigste strategische Thema überhaupt. Was nicht besonders überraschend ist, denn schon heute klagen viele Unternehmen über einen Mangel an Fachkräften und begabten Nachwuchs.

Damit werden neue Konzepte für ein modernes und attraktives „Talent Management“ zum elementaren Bestandteil der HR-Arbeit und entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg jedes Unternehmens sein. Als weitere wichtige Themen nennen die HR-Entscheider „Leadership Management“ und Weiterentwicklung der Unternehmenskultur.


Die dringendsten HR-Themen in den kommenden Jahren

Grafik Dringendsten HR-Themen

Leider sieht die Realität oft anders aus., Viele wichtige Entscheidungen bleiben auf der Strecke, weil administrative Aufgaben einfach zu viel Zeit und Ressourcen im Tagesgeschäft binden.

Das bestätigt auch unsere Umfrage. Auf die Frage: „Haben Sie genügend Freiraum, um sich intensiv mit strategischem HR-Management zu beschäftigen?“, antwortet nur ein Drittel der Probanten mit „ja“.


Haben Sie genügend Freiraum für strategisches HR-Management?

Grafik Genügend Freiraum?

Interessanterweise können sich fast 40% der Befragten eine intensive Zusammenarbeit mit einem Dienstleister gut vorstellen. Neben dem klassischen Outsourcing der Entgeltabrechnung, suchen die Personaler gerne externe Unterstützung bei Themen wie „Strategische Prozessberatung“ oder „Talent Management“. Auch das Thema „Digitalisierung“ nimmt an Bedeutung zu.


In welchen Bereichen arbeiten Sie mit einem Dienstleister zusammen bzw. könnten Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen?

Grafik Zusammenarbeit Dienstleister

In Deutschland hinkt die HR, im internationalen Vergleich, hinterher. Dies gilt nicht nur für die digitale Transformation, sondern auch für die Themen „Employer Branding“ und „Führungskräfteentwicklung. Die Studie zeigt aber auch: Deutschlands HR hat verstanden. Den Stein ins Rollen gebracht, wird auch in Deutschland strategisches HR an Bedeutung gewinnen.